Sattel Informationen

Sattel Informationen

Hier findest Du  Informationen über unsere Philosophie, zu unseren Sattelbäumen, unserer Garantie, den verwendeten Materialien und vielem mehr.


TOP REITER Philosophie

 

Die Pferde sind unsere besten Lehrer für natürliche Bewegung, wenn wir sie aber in ihrer Bewegungsfreiheit stören, sind wir auf dem falschen Weg. Die Schultermuskulatur des Pferdes zeigt in Aktion, beim Zurückfussen der Vorhand und somit durch die Anspannung, einen enormen Zuwachs. Spürt das Pferd eine Behinderung in der Schulterbewegung, wirkt sich dies unmittelbar auf den Raumgriff aus. Das ist der Grund, weshalb schlecht sitzende Sättel die Ursache vieler Probleme wie zum Beispiel von Verspannungen und Schädigungen in der Rückenmuskulatur und an den Dornfortsätzen sind.

 

Deshalb setzen wir bei der Entwicklung unserer Sättel auf eine Verschmelzung der Erfahrung und des Wissens der besten Reiter im Islandpferdesport mit modernster Technik.

 

Unsere Sättel sind mit dem SoftSwing-Sattelbaum ausgestattet und bieten so Flexibilität und eine optimale Druckverteilung. Der breite Kammerlauf und die breiten Sattelkissen ermöglichen dem schwingenden Pferderücken genügend Spielraum. Gerade bei kurzen Pferden, bei denen die Hinterhand deutlich in die Sattellage hineinreicht, darf der Sattel nicht störend auf den Rücken wirken, sondern muss geschmeidig mit der Bewegung gehen.

 

Aber nicht nur auf das Innere des Sattels wird geachtet, auch äußerlich muss der Sattel dem aufmerksamen Auge der Kunden zusagen.

 

Um all diese Kriterien zu erfüllen, setzen wir auf eine herausragende Lederqualität und handwerkliches Können. Unser geschultes Auge für Geschick und Stil lässt keine Wünsche offen.

 

TOP-REITER-SATTELINFORMATIONEN-01-V2

 

 

SoftSwing-Sattelbaum

 

Das Herzstück des Sattels ist der Sattelbaum. Seine Entwicklung und kontinuierliche Verbesserung stehen bei uns stets im Mittelpunkt. Deshalb sind alle TOP REITER Sättel mit unserem eigenentwickelten SoftSwing-Sattelbaum ausgestattet. Die moderne SoftSwing-Technologie ist die perfekte Symbiose aus vollendeter Ingenieurskunst und höchsten Ansprüchen an Funktionalität und Material. Durch die in Kunststoff eingegossene Stahlfeder ist der Sattelbaum flexibel und elastisch. So erhält das Pferd höchste Bewegungsfreiheit und das Reitergewicht wird optimal auf dem Pferderücken verteilt.

 

TOPREITER-SATTELBAUM-01

 

Sämtliche Sättel können durch uns oder einen Fachmann Ihres Vertrauens professionell angepasst werden. Auch auf Gebäude- & Bemuskelungsveränderungen des Pferdes können wir durch Weiten oder Verengen der Kammer eingehen - ganz individuell.

 

TOPREITER-SATTELBAUM-02

 

Ein SoftSwing-Sattelbaum - unzählige Möglichkeiten!

 

 

Change-System

 

Um die größtmögliche Gestaltungsfreiheit Ihres Sattels zu schaffen, sind viele unserer Sättel mit dem Change-System ausgestattet. So ist jederzeit eine Auswahl zwischen den verschiedenen Gurtungsvarianten möglich. Auch wenn Du dich beim Sattelkauf zum Beispiel für eine V-Gurtung, die einfache Kurzgurtung oder einen langen Gurt mit Vorgurt entschieden hast, bietet das Change-System die Möglichkeit, diese Gurtung zu ändern. Dies wird durch den Zukauf einzelner Gurtstrupfen ermöglicht, die Du selbstständig an Ihrem Sattel anbringen kannst.

 

Change System

 

 

Material

 

Für die Füllung der Sättel greifen wir, je nach Modell, auf die traditionelle Wollfüllung oder ein Latexformkissen zurück. Durch die Verwendung von synthetischer Wolle wird Feuchtigkeit (z.B. Wasser, Schweiß o.Ä.) nicht in den Sattel aufgesaugt und ein Verfilzen und Verknoten der Sattelfüllung verhindert. Sättel mit Wollfüllung können im Nachhinein noch auf- bzw. umgepolstert werden.

 

Bei Latexformkissen handelt es sich um, aus Schaumstoff gegossene, Formkissen, die immer wieder in ihre Ursprungsform zurück finden. Die Kissen sind extrem weich und flexibel und bieten höchsten Komfort für Reiter und Pferd.

 

Unser pflanzlich gegerbtes Rinderleder erhalten wir ausschließlich aus Europa (überwiegend Deutschland, Italien und England). Durch seine spezielle Aufarbeitung ist es extrem strapazierfähig und hält den Belastungen des Reitsports stand und bleibt in TOP-Form.

 

 

Garantie

 

Da wir von der Qualität unserer handgearbeiteten Sättel überzeugt sind, garantieren wir für jedes einzelne Modell. So leisten wir zum Beispiel 5 Jahre Garantie auf eventuelle Herstellungsfehler beim SoftSwing-Sattelbaum und zudem 1 Jahr Garantie auf eventuelle Lederherstellungsfehler.

 

Der Garantiezeitraum richtet sich nach dem Rechnungsdatum.

 

Die Kosten für die An- und Rücklieferung zu und von TOP REITER zwecks Gewährleistung trägt der Käufer.

 

Bitte kontaktiere uns im Falle eines mögliches Garantiefalls. Wir sind von Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.30 Uhr unter +49 (0) 5034 / 87 01 44 für Dich da. Du kannst uns auch unter info@topreiter.de oder über das Kontaktformular kontaktieren.

 

 

Service

 

Mikroship-Transponder:

Um Deinen Sattel individuell zu kennzeichnen, versehen wir jeden TOP REITER Sattel kostenlos mit einem Microchip-Transponder nach ISO-Standard mit integrierter Seriennummer. Jede Nummer wird weltweit nur einmalig vergeben. So kann Dein Sattel im Falle eines Diebstahls eindeutig identifiziert werden.

 

Individuelle Kammerweite:

Aufgrund unseres SoftSwing-Sattelbaums haben wir die Möglichkeit, die Kammerweite ganz individuell  und millimetergenau an Dein Pferd anzupassen. So kann man bei Veränderungen des Pferderückens jederzeit reagieren.

 

Deine Wünsche:

Hast Du noch spezielle Wünsche? Dann sprich uns gerne an! Wir haben stets ein offenes Ohr und versuchen gemeinsam mit Dir, den perfekten Sattel für Dich und Dein Pferd zu finden.

 

Wir sind von Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.30 Uhr unter +49 (0) 5034 / 87 01 44 für Dich da. Du kannst uns gerne auch unter info@topreiter.de oder über das Kontaktformular kontaktieren.

 

 

Sattelmaß

 

So findest Du den perfekt sitzenden Sattel für Dein Islandpferd:

 

Benötigte Materialien:

DIN A3 Blatt

Stift

Drähte (Drähte aus der Kleiderreinigung oder Gartendraht – ca. 40 cm lang)

 

Als erstes nimmst Du das Quermaß an drei unterschiedlichen Stellen auf dem Pferderücken. Beginne drei Finger breit hinter dem Schulterblatt -  dies ist das erste Quermaß, welches nun gemessen wird. Daraufhin folgen im Abstand von jeweils 15 cm das zweite und das dritte Quermaß. 

(Bei Pferden mit einem kurzen Rücken den Abstand zwischen den Drähten geringer wählen, damit der Sattel nicht hinter der letzten Rippe liegt!)

 

Die drei Drähte musst Du so formen, dass diese quer über den Pferderücken anliegen. Dabei sollten Hohlräume zwischen dem Pferderücken und dem Draht vermieden werden. Die Drähte passen Sie also an den drei beschriebenen Stellen an.

 

Nun folgt die Übertragung der Drähte auf das DIN A3 Blatt.

Leg dazu bitte, gemäß der Skizze, die Drähte auf das A3 Blatt und übertrage die Innenseite der Drähte mit dem Stift.

 

Jetzt wird das Längsmaß mit dem vierten Draht ermittelt. Der vierte Draht wird nun, gemäß der Skizze, längs auf die Wirbelsäule gelegt. Auch hier sollten keine Freiräume zwischen dem Draht und dem Pferderücken entstehen. Dabei sollte der Draht über die Messstellen des Quermaßes hinausgehen. Nun folgt die Übertragung auf das A3 Blatt, wobei die Abstände der Quermaße in „cm“ angegeben werden sollten.

 

Fertig! Jetzt kannst Du Deine Skizze zusammen mit den anderen Unterlagen an uns schicken!

 

Hier kannst Du alle benötigten Unterlagen als PDF laden und ausdrucken:

Leitfaden

Skizze

Begleitschreiben